| Community

Mission Statement

Das ist das Wolfenbüttel Magazin

Wir betreiben Lokaljournalismus, der seine Schwerpunkte in den Bereichen Kultur und Nachhaltigkeit hat. Der lokale und journalistische Anspruch findet sich im Namen Wolfenbüttel Magazin wieder. Das Wolfenbüttel Magazin erscheint ausschließlich online.

Kultur- und Nachhaltigkeits-Journalismus aus und für die Region Wolfenbüttel

Wir verstehen uns als Kulturort im Digitalen. Wir betreiben Kultur- und Nachhaltigkeits-Journalismus für Wolfenbüttel und für Wolfenbütteler. Unsere Leser leben im Landkreis Wolfenbüttel oder sind mit der Region eng verbunden. Den Blick über den Tellerrand des Landkreises gibt es, aber er dominiert nicht - wir fokussieren das Lokale.

Unsere Community - Kein Journalismus ohne sie

Unsere zahlenden Leser:innen sind unsere Community. Das Magazin wird in Zusammenarbeit mit ihnen herausgegeben und inhaltlich gestaltet. Unsere Community beteiligen wir in Redaktionskonferenzen und informieren sie in Themen-Newslettern. Über Kommentarspalten kommentiert unsere Community von der Redaktion veröffentlichte Beiträge. Themenschwerpunkte setzen wir auch auf Basis von Umfragen in der Community.

(Erste) Redaktionsrichtlinien

Wir erklären und machen auf Nachhaltigkeits-Themen aufmerksam. Wir geben der Kulturlandschaft Raum und beteiligen unsere Community. Korrekturen, die über Rechtschreib- und Kommafehler hinausgehen, machen wir sichtbar. Meinung kennzeichnen wir deutlich. Redaktionelle und werbliche Inhalte trennen wir klar voneinander.

Fair, demokratisch und sozial

Das Magazin schreibt diskriminierungsfrei. Alle festen und freien Mitarbeiter:innen werden fair und nach gleichen Maßstäben bezahlt. Die freiwilligen Beiträge unserer Leser ermöglichen Teilhabe auch bei geringem Einkommen. Erwirtschaftet das Magazin Überschüsse, verpflichtet es sich, in Ausbau und Stärkung des Magazins zu investieren und einen Teil davon für kulturelle oder soziale Zwecke zur Verfügung zu stellen.

Sie finden das prima und möchten uns unterstützen? Hier entlang bitte! Sollten Sie uns als Unternehmen unterstützen wollen, schreiben Sie uns bitte eine Mail! Wir freuen uns über Ihren Support!

| Community

Machen Sie mit!


Unterstützen Sie Ihre Kulturredaktion

Ihnen ist unabhängiger Journalismus wichtig? Sie schätzen kulturelle Vielfalt ebenso wie Nachhaltigkeitsthemen? Dann sind Sie hier genau richtig!

Das Wolfenbüttel Magazin ist ein gemeinwohlorientiertes Medien-Startup. Weil wir überzeugt sind, dass Kultur und Nachhaltigkeit Themen sind, zu denen alle Menschen Zugang haben sollten, arbeiten wir ohne Paywall.

Das Wolfenbüttel Magazin wird von Frank Schildener herausgegeben und gemeinsam mit einem kleinen Team betrieben. Die Ausgaben des Magazins werden zu einem Teil durch Werbung und Sponsoren getragen. Leser:innen können einen freiwilligen Förderbeitrag zum Betrieb und Ausbau des Magazins leisten. Die Standardbeträge sind: 10, 20 und 35 Euro monatlich.

10€ /Monat

Freund:in

Ihre 10 Euro monatlich ermöglichen uns, das Magazin zu betreiben.

JETZT UNTERSTÜTZEN!

20€ /Monat

Sponsor:in

Ihr Beitrag von 20 Euro monatlich schafft ein sicheres Fundament für unsere Arbeit.

JETZT UNTERSTÜTZEN!

35€ /Monat

Mäzen:in

Sie helfen uns mit 35 Euro monatlich, das Angebot auszubauen.

JETZT UNTERSTÜTZEN!

Das müssen Sie wissen:

Wie bezahle ich meinen Beitrag?

Ihre Zahlung erfolgt über unsere Community-Software. Diese betreiben wir in Zusammenarbeit mit beabee.io (ein Projekt von Correctiv – Recherchen für die Gesellschaft). Ihre Zahlung ist derzeit nur über Bankeinzug möglich. Weitere Möglichkeiten, uns zu unterstützen finden Sie weiter unten.

Was steht auf dem Kontoauszug?

Das durch die Ruhrkonferenz geförderte Projekt beabee, auf dem unsere Community-Software basiert, entsteht in Zusammenarbeit mehrerer unabhängiger europäischer Medien (u.a. Correctiv aus Deutschland, The Bristol Cable und The Bureau of Investigative Journalismaus England sowie Vereniging Veronica aus den Niederlanden). Als Zahlungsdienstleister für den Bankeinzug (SEPA-Lastschrift) kommt daher derzeit das britische Unternehmen GoCardless zum Einsatz. Dieses taucht auch auf Ihrem Kontoauszug auf. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kann ich euch auch mit einem größeren Beitrag unterstützen?

Grundsätzlich ist die Höhe Ihrer Förderzahlung frei wählbar. Wenn Sie oben auf einen Beitrag klicken, können Sie diese frei anpassen (mindestens 10 Euro im Monat). Sollten Sie uns nur mit einem einmaligen Betrag unterstützen oder einen Dauerauftrag einrichten wollen, finden Sie unten auf dieser Seite weitere Zahlungsmöglichkeiten.

Kann ich den Beitrag steuerlich geltend machen?

Leider ist Journalismus in Deutschland nicht gemeinnützig. Deshalb ist Ihr Förderbeitrag rechtlich eine Schenkung und kann nicht als Spende von der Steuer abgesetzt werden.

Bekomme ich eine Rechnung?

Rein rechtlich wird Ihr Förderbeitrag als Schenkung betrachtet. Deshalb können wir für Privatpersonen leider keine Rechnung ausstellen. Sollten Sie uns als Unternehmen unterstützen wollen, schreiben Sie uns bitte eine Mail!

Weitere Möglichkeiten, Ihre Redaktion zu unterstützen:

Sie können zum Beispiel unser Projekt insgesamt oder einzeln für jeden Beitrag, der Ihnen besonders gefällt, via Paypal unterstützen...


... oder ganz klassisch via Banküberweisung oder Dauerauftrag an:

IBAN DE32 4306 0967 3058 9063 00, Kontoinhaber: Frank Schildener, Überweisungszweck: Wolfenbüttel Magazin



© Wolfenbüttel Magazin, powered by Frank Schildener | Impressum | Datenschutz